Hilfe


Smart search

Bei der Smart search sind in einem einfachen Suchfeld verschiedene Funktionen zusammengefasst, sodass Sie Ihre Abfrage mit oder ohne Feldbezeichner eingeben können.


Sie können in ein und dasselbe Suchfeld in beliebiger Reihenfolge Namen von Erfindern und Anmeldern, Nummern, Daten, Schlagwörter und Klassifikationssymbole eingeben. Das genaue Format der Nummer müssen Sie nicht wissen - dafür gibt es die Fuzzy Logic.


Die Suchmaschine "errät" dann den Feldbezeichner und was Sie meinen. Ganz oben auf der Trefferliste wird angezeigt, wie das System Ihre Anfrage interpretiert hat.


Sie können Ihre Suche verfeinern, indem Sie oben in der Navigationsleiste auf Suche klicken..


Bei der Smart search wird die erste Suche immer in der weltweiten Datenbank durchgeführt. Sie können aber die Datenbank ändern, indem Sie - nachdem Sie eine Trefferliste erzielt haben - oben in der Navigationsliste auf Suche klicken und im Drop-down-Menü die EP- oder WIPO-Datenbank auswählen.


Erfahrene Nutzer können auch Suchbefehle eingeben. Smart search basiert auf der Abfragesprache CQL (Contextual Query Language). Außerdem können Sie Feldbezeichner verwenden, d. h. vorgegebene Codes, die vor den Schlagwörtern eingegeben werden müssen.


Weitere Informationen zur Funktion Smart search finden Sie auf den folgenden Seiten: